Glückskeks

Wir haben zwei kleine Kinder und schlafen schlecht. Und mit schlecht meine ich richtig schlecht. Der heutige Tag startete um 3:30 und als ich ein paar Stunden später, als es eeeeendlich hell geworden war, einen Glückskeks vom gestrigen Chinarestaurantbesuch öffnete, lachte mir das entgegen:

Glückskeksfail für Eltern
„Glückskeksfail für Eltern“ nannte es eine Bekannte auf Facebook. Ich musste lachen und dieser kleine Zettel hat mir den Morgen mehr versüßt, als der Keks. Der war viel zu trocken, nicht schokoladig und überhaupt isst man doch keine Kekse zum Frühstück.
Nein, doch. Übermüdete Mütter schon. Und ich kenne kaum eine, die mit ihren Kindern teilt. Schließlich gibt’s ja Regeln. Oder so.

Und was reg‘ ich mich eigentlich so auf?! Schlafen doch eh, die beiden!

CHA2014_DSC3531

_DSC7272

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s