Deine Bauchgeburt

Ich habe selbst zwei Kaiserschnitte erlebt und auch wenn beide nicht geplant und schon gar nicht gewünscht waren, bin ich doch sehr froh, dass wir eine ganze Menge Fotos von diesen allerersten Momenten haben. Der Augenblick, in dem die Kinder sich zum ersten Mal umsehen, wie sie zu mir gebracht werden und wir zum ersten Mal unsere Nasen und Wangen aneinander reiben. Wenn ich mir die Fotos ansehe, ist die Erinnerung wieder da – ganz klar und als wäre es erst gestern gewesen. Ich bin sehr dankbar, dass der Papa der Kinder diese Bilder gemacht hat. Doch dafür konnte er meine Hand nicht halten, konnte sich selbst nicht so innig auf den Augenblick konzentrieren, denn die Kamera erzeugt doch immer eine gewisse Distanz zwischen dem Fotografen und seiner Umgebung. Für mich fühlte sich das damals so an, als sei er irgendwie abwesend – natürlich, er konnte sich ja gar nicht auf mich konzentrieren. Damals war das für mich ein großer Preis, für den ich die Zähne doch sehr zusammenbeißen musste. Heute bin ich froh, dass wir es zumindest so gemacht haben, aber lieber wäre mir beides gewesen: Fotos zu haben UND seine Unterstützung.

Deswegen biete ich die fotografische Begleitung von Kaiserschnitten an. So könnt ihr euch auf einander konzentrieren und die allerersten Momente mit eurem Baby in vollen Zügen genießen.

Wie läuft das alles ab?

Wir müssen im Vorfeld natürlich klären, ob euer Arzt oder eure Ärztin und eure Hebamme damit einverstanden sind, dass ich mit in den OP komme. Öffentliche Krankenhäuser werden das Fotografieren höchstwahrscheinlich nicht gestatten, die Privatkliniken stehen dieser Idee in den meisten Fällen aber sehr offen gegenüber.

Ich komme rund 1,5 Stunden vor eurem OP-Termin zu euch in die Klinik und begleite euch dann in den OP. Auch beim Durchschneiden der Nabelschnur, beim Wiegen und Messen eures Babys bin ich dabei und fotografiere. Alles in allem werde ich etwa 3-4 Stunden bei euch sein. Wir können uns gern im Vorfeld treffen, damit ich nicht als komplett Fremde bei einem so intimen Moment dabei bin.

Was bekommen wir denn?

Ihr erhält eine großzügige Auswahl an Fotos in digitaler Form, bearbeitet in Farbe und Schwarzweiß und ein kleines persönliches Geschenk.

Können auch ungeplante Kaiserschnitte fotografiert werden?

Das kommt natürlich darauf an, wie schnell es gehen muss. Sollte es eine kurzfristige Entscheidung für einen Kaiserschnitt geben, könnt ihr mich gern kontaktieren. Wenn wir Glück haben, passt es und ich flitze sofort zu euch.

Fotografierst du auch spontane Geburten?

Generell ja, allerdings habe ich selbst zwei kleine Kinder und bei spontanen Geburten weiß man doch nie so genau, wann es losgeht und wie lange der Geburtsvorgang dauern wird. Das macht es für mich sehr schwer, alles im Vorfeld zu planen und ich kann nicht versprechen, dass es garantiert klappen wird.

%d Bloggern gefällt das: