Newborn Homestory

Eure Newborn Homestory

Wenn ich etwas ganz besonders gern mache, dann sind es Newborn Homestorys. Bei dem Besuch einer ganz frisch gewachsenen Familie wird mir immer warm ums Herz… Ganz egal, ob es das erste Baby ist oder bereits Geschwisterkinder da sind – in den Räumen hängt immer so ein Gefühl von etwas Neuem, von jemandem, der gerade frisch angekommen ist und ganz viel Wärme und Liebe mitgebracht hat.

Die Intimität, die ich bei solchen Shootings einfange, ist selbstverständlich eine ganz andere als sie in einem Studio je entstehen kann. Ich fotografiere euch beim gemeinsamen Frühstück, beim Kuscheln, beim einfach gemeinsam Sein und natürlich auch beim Stillen, wenn ihr das möchtet.

Was braucht ihr für eine Homestory?

Eine große helle Wohnung ist die ideale Umgebung für eine gelungene Homestory, aber ich wäre nicht professionelle Fotografin, wenn ich nicht auch mit schwierigen Lichtverhältnissen arbeiten könnte. Zumindest ein großes Fenster oder eine Balkontür machen stimmungsvolle Gegenlichtbilder möglich. Am besten besprechen wir eure Wohnung und die Lichtverhältnisse am Telefon oder ihr lasst mir ein paar Bilder per Mail zukommen. Dann weiß ich schon im Voraus, worauf ich achten muss und welches Equipment ich einpacken muss.

Am besten habt ihr ein Sofa und ein hell bezogenes Bett, damit wir richtig schöne Kuschelfotos machen können.

Schöne Details im Kinderzimmer – wenn ihr denn eines habt – Glückwunschkarten oder der Namenszug eures Babys auf einer Tür bieten die Möglichkeit für ein paar stimmungsvolle Stillleben.

Am besten ihr und euer Babys seid hell angezogen und nicht zu sehr und unterschiedlich gemustert. Das Wichtigste ist auf jeden Fall, dass ihr euch wohl fühlt!

Was bringe ich mit?

Ich bringe ein paar unterschiedliche Decken und Newborn Accessoires mit. In Ausnahmefälle kommen auch meine Blitzleuchten mit, aber das besprechen wir vorab.

%d Bloggern gefällt das: